Kunstweg am Reichenbach

Kunstweg am Reichenbach

Jörn Kausch

Vase V/22
Vase V/22 2022 Stahl, lackiert, 2-tlg. 50 x 50 x 150cm



Vase und Natur gehen eine Symbiose ein. Die Künstlichkeit der reinen Ziervase wird durch die Flora gesteigert. Im Zusammenhang einer künstlich erzeugten Sichtachse entsteht die Assoziation einer Parklandschaft, ein Verweis auf die heutige Natur als vordergründige Kultur- und Nutzlandschaft.
Die Vase selbst reflektiert die sich ständig ändernden Lichtverhältnisse des Tages im Verlauf eines Jahres. Wenn man die Vase als eine Metapher für den Menschen betrachtet, so entsteht ein Bild der Abhängigkeit von äußeren sich ständig wechselnden Bedingungen, das die Fähigkeit einer Selbstbestimmung relativiert.


Jörn Kausch, Rastatt

1953 Geboren in Overath
1975-80 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
bei Prof. Wilhelm Loth und Günther Neusel
1976-79 Studium der Kunstwissenschaft an der Universität Karlsruhe
1988 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
1989 Stipendium der Philip Morris GmbH Pankehallen, Berlin
1990-91 Lehrauftrag an der FH für Gestaltung, Trier
1995 Stipendium an der Cité International des Arts, Paris
seit 1993 Mitglied des Künstlerbundes Baden-Württemberg
   
  joern-kausch.de