Kunstweg am Reichenbach
 
Kunstweg am Reichenbach

Josef Nadj

Josef Nadj

Beim Gang durch den Steinbruch findet sich die erste Idee.
Die Form des aus dem Berg gebrochenen Rohblocks birgt den Keim zur Skulptur.
Im „taille directe“ beginnt der Weg mit ungewissem Ziel.
Das Arbeiten wird zum Dialog zwischen Ausgangsidee und Formentstehung. Jede stehen gebliebene Masse, entstandene Höhlung, hergestellte Öffnung im Block kann zu neuen Überlegungen Anlass geben.
Der Weg im subtraktiven Prozess der Bildhauerei ist für mich physische Herausforderung und Abenteuer.

Josef Nadj

1953 geboren am 1. Januar
1970 - 74 Studium an der Freien Kunstschule Stuttgart
1975 - 81 Studium an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart. Bildhauerei bei Professor Herbert Baumann
seit 1981 freiberuflich als Bildhauer und Zeichner,
lebt in Dettingen / Horb am Neckar
1985 Daniel-Henry-Kahnweiler-Preis für Skulptur und Bildhauerzeichnung der Stadt Rockenhausen
  Mitglied im Künstlerbund Baden - Württemberg
   
  Seit 2004  ehrenamtlicher Bürgermeister in Horb - Dettingen