Kunstweg am Reichenbach
 
Kunstweg am Reichenbach

Christoph Poetsch

christoph poetsch
"Wegnahme", 2014, Baumpflanzung

Christoph Poetsch

1986 geboren in Offenburg
2006-2011 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
2009 Erasmus-Stipendium für Porto, Portugal
2009-2014 Studium der Philosophie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
2011 Kunstpreis Alexander Bürkle
2011 Stipendium der IFK Akademie, Wien
2013 Förderpreis des Künstlerbundes Baden-Württemberg

Der Kunstweg am Reichenbach stellt in seiner Anlage die Frage nach dem Verhältnis von menschlich Gemachtem und natürlich Gewachsenem. Anhand von Heuhütten, Kunstwerken, Bänken und dem angelegten Weg einerseits, dem Bachlauf und der Bewaldung andererseits rückt er damit die seit je gestellte Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Natur in den Blick.
Die Arbeit „Wegnahme“ begegnet dieser Frage von Seiten der Natur aus: In zu naher Nähe einer Bank am Wegesrand wird ein Baum gepflanzt. Die Natur steht damit ganz buchstäblich im Weg und am falschen Platz – eine Falschheit, die es ihrerseits natürlich nur aus der Perspektive des Artefaktischen gibt.