Kunstweg am Reichenbach

Kunstweg am Reichenbach

Chen Fei

Chen Fei - Turm
Turm, 2018, Kantholz verschraubt, H 350cm

Ausgangspunkt meiner künstlerischen Annäherung ist die rudimentäre Form eines Turms. So beginnt meine gedankliche Arbeit an Modellen, die ich im Atelier anfertige, analog und digital. Architektonische Formen aus meiner Erinnerung, zum Beispiel aus Deutschland und China, spielen eine wichtige Rolle. Je nach Ort der Umsetzung ver- ändern sich meine Skulpturen, passen sich an die räumlichen Gegebenheiten an und verschmelzen mit ihr. Ich nehme den Raum ein, verdränge ihn und schaffe Platz, um vorhandene Innen- und Außenräume neu zu definieren.

Das Material Holz habe ich auf Grund des Ausstellungsortes gewählt. Die Skulptur „Nachskalierung eines Turms“ besteht aus drei ineinander verschränkten angedeuteten Rechtecken, ähnlich der architektonischen Form von Türmen. Am Kunstweg am Rei- chenbach erscheint sie wie eine räumliche Zeichnung vor dem Hintergrund des Waldes. Die idyllische Umgebung wird Protagonist in meiner Installation. Ich sehe die aufge- stellte Skulptur nicht als Endpunkt meines Denkens, sondern als Ausgangspunkt von Reflexion: Betrachter erweitern die Skulptur gedanklich in den Wald hinein, verbinden und trennen Linien, setzen neue Teile an oder entfernen diese.

Chen Fei

1986 Geboren in PuTian, China
2015–2009 Studium Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Prof.
Leni Hoffmann
2013 Erasmus, Duncan of Jordanstone College of Art & Design, Dundee, Scotland UK
2016–2015 Meisterschüler bei Prof. Leni Hoffmann
2014 Preisträger des Akademie-Förderpreis der Stadt Freiburg
  lebt in Freiburg